„Gorka!“ Russische Hochzeitsfreuden mit Igor und Christina

Donaucenter Schubert Hochzeitsfotos

 

Als erfahrene Hochzeitsfotografen durften wir schon viele wundervolle und einzigartige Hochzeitsfeiern begleiten. Doch die Hochzeit von Igor und Christina war auch für uns ein ganz außergewöhnliches Erlebnis. Denn wir durften mit den beiden, die wir auf einer Hochzeitsmesse in Deggendorf kennengelernt haben, eine traditionelle russische Hochzeit erleben.

DIE HOCHZEIT VON

Igor & Christina

So begann unsere Hochzeitsreportage direkt mit einem russischen Hochzeitsbrauch, dem Brautkauf. Dabei musste sich Igor durch das Bestehen verschiedener Test und Aufgaben erst einmal eines Bräutigams würdig erweisen. Zum Glück meisterte Igor alle Herausforderungen meisterhaft, so dass wir mit Bräutigam und Braut zum Fotoshooting in den wunderschönen und sehr natürlich gestalten Stadtpark von Osterhofen aufbrechen konnten. Das großartige Zusammenspiel der prächtigen Bäume und der strahlenden Sommersonne sorgte für ein stimmungsvolles Lichtspiel, das wir hervorragend in unser Shooting integrieren konnten. So entstanden ausdrucksstarke Hochzeitsfotos, die die große Freude von Igor und Christina perfekt zur Geltung brachten. Ein echtes Highlight war dabei auch der Brautstrauß von Christine, der mit seiner gelben Blütenpracht wundervolle Farbakzente setzte.

Nach dem Fotoshooting brach das Brautpaar in der festlich geschmückten Limousine auf zur Traufeier im Donaucenter Schubert, einer modernen und stillvollen Feierlocation im Norden von Osterhofen. Dort angekommen wurde das Paar mit großer Freude von den Elternpaaren begrüßt. Dabei wurde Igor und Christina auch ein Brot überreicht. Nach russischem Brauch übernimmt der Partner, der das größte Stück abbeißt oder abbricht später auch die Führung in der Hochzeit. Wir behalten jedoch für uns, wer diesen „Wettkampf“ gewonnen hat.

Zwar dachten wir zunächst, dass das Brautpaar nun genug Aufgaben gemeistert hat, doch wurden wir schnell eines besseren belehrt. So wurden Igor und Christina im Feststaal bereits von der Tamada, der Hochzeitsmoderatorin, erwartet, die viele weitere Spiele für Igor und Christina und ihre 150 Festgäste vorbereitet hatte.

Sehr spannend wurde es, als die Braut ihren Brautschuh als gestohlen melden musste. Erst durch das engagierte Eingreifen der Trauzeugen, die den Schuh durch das Lösen von Aufgaben auslösten, konnte der Schuh zurückgewonnen werden. So konnte Christina mit viel Elan und Freude weitertanzen und mit ihr tanzte die ganze Hochzeitsgesellschaft bis tief in die Nacht.

Immer wieder war dabei der Ruf „Gorka!“ zu hören, der übersetzt so viel wie „bitter“ heißt und das Brautpaar auffordert, sich zu küssen. Auch diese schöne Aufgabe haben Bräutigam und Braut gerne auf sich genommen.

Für uns war die Hochzeit von Igor und Christina ein beeindruckendes und äußerst kurzweiliges Erlebnis und eine Reise in eine neue Welt, die wir so noch nie erleben durften.
Wir wünschen den beiden alles erdenklich Gute. Wir sind uns sicher: Das Küssen werden die beiden nicht vergessen, auch wenn der Ruf „Gorka!“ nun nicht mehr so oft zu hören sein wird.

Hochzeitslocation | Donaucenter Schubert // Florist | Ettenberger // Haare und Make-up | Daria Janson // Brautkleid | Renate Däullary

 

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest

Pin It on Pinterest

Share This